keyvisual



Willkommen
Der Verein
Höhepunkte
Vorstand
Der Chor
Veranstaltungen
Fotogalerie
Links
Impressum
Datenschutz



               Gegründet 1880 als "Liederkranz Sackenbach" - Mitglied des Maintal Sängerbundes - Inhaber der Zelter Plakette

 

 

Die Vereinsgeschichte "kurz und bündig"

                 - ausführliche Chronik weiter unten -

 

 Chorgeschichte:

 

1880 - 1971  Gründung als reiner Männerchor

1971 - 1984  Männerchor und Jugendchor

1984 - 1999  Männerchor, Frauenchor und Jugenchor

1999 - 2002  Gemischter Chor

2003 - 2008  Gemischter Chor

2005 -          Chor "Da Capo" + Ensemble (seit 2006 bis 2012)

 

 

 

 

 Chorleiter 1880 - 2017:

 

 1880  August Franz
 vor 2. Weltkrieg - 1984:
 Rupprecht Fleckenstein
 1971 – 1983: 
 Joachim Hart (Jugendchor)
 1984 – 1999: 
 Joachim Hart (Männer-/Frauen-/ gemischte Chor) 
 1999 – 2002: Christoph Dartsch
 2003 – 2008:
 Conny Rau
 2008 : 
 Annette Böhm
 2009 - 2010:  
 Anna-Lena Wirsching
 2010 - 2012: Andy Schreck
 2013 - 2015:
 Ulrich Baumgarten
 ab 2016: Sebastian Ferenz

 

                                                                                                                                                                                                                      

 

  Vereinsvorstände / Vorsitzende

 

 1880 – 1894: August Franz
 1894 – 1924:  Michael Rüfer
 1924 – 1930: Johann Vormwald
 1930 – 1934:  Anton Rüb
 1934 – 1958: Otto Franz
 1958 – 1994:  Hermann Franz
 1994 – 2002:  Karl Breitenbach
 2003 – 2007:  Elvira Furth
 2007 – 2009: Gerlinde Brunner u. Brigitte Reinheimer (kommisarisch)
 2009 -  2013:
 Lydia Albert, Gerlinde Brunner und Barbara Herold
 ab 2013: Lydia Albert

 

 

                

           

          


 

Die Geschichte des Vereins

 

Chronik  1880 - 2009

 

 

1880            Gründung „Liederkranz“ Sackenbach als ältester Ortsverein und reiner Männerchor,

 

1. Vorsitzender und zugleich Dirigent: August Franz

 

ab 1894        Umbenennung in  „Liedertafel“

 

ab 1924        wieder Umbenennung in  „Liederkranz“

1946             Männer treffen sich erstmals nach dem Krieg wieder zum Singen in der Schreinerei Fleckenstein. 

1948            Wiederaufnahme des Vereinslebens mit 1. Vorsitzenden Otto Franz

                  und dem Dirigenten Rupprecht Fleckenstein

                      "Nach dem 2. Weltkrieg gab es auch für den Gesangverein "Liederkranz Sackenbach"

                      einen Neuanfang unter denkbar bescheidenen Bedingungen.

                      Dem Ehrenchorleiter Ruprecht Fleckenstein vor allem ist die Wiederbelebung alten Liedgutes

                      zu verdanken.

                      Es gab keine Noten. Man mußte sie irgendwie und irgendwoher bekommen, zum Teil aus

                      genialer Erinnerung niederschreiben."     (September 1986, J.H.)

 

1958             Hermann Franz übernimmt das Amt des Vorsitzenden und hat dieses Amt 36 Jahre lang inne.

 

1963            Beitritt zum Maintalsängerbund

 

bis 1971       besteht nur ein reiner Männerchor

 

 

1971          Gründung Jugendchor, Chorleitung: Joachim Hart


 

1980             Große Feier „100 Jahre Liederkranz Sackenbach“

Der Verein bekommt die Zelterplakette  verliehen. Diese wird im Rahmen eines Staatsaktes von der bayrischen Regierung vom stellvertretenden bayrischen Ministerpräsidenten Karl Hillermeier überreicht. (Hierfür ging ein langes Prüfungsverfahren voraus, in der die Berechtigung des Chores für diese hohe Auszeichnung beurteilt wurde.) Unterzeichnender der Urkunde war der damalige Bundespräsident Karl Carstens.


ab 1984         Nach dem Tod des Chorleiters Rupprecht Fleckenstein übernimmt Joachim Hart die Leitung

des Männerchores. In dieser Zeit wird auch der Jugendchor in einen Frauenchor umgewan- delt, nachdem nicht genügend junge Männer für den Chorgesang gewonnen werden können.


Es bestehen nun 3 Chorgattungen nebeneinander:

Männerchor

Frauenchor

und zusammen bilden sie den gemischten Chor

 

ab 1994        bis 2002 ist Karl Breitenbach 1. Vorsitzender

 

1999             gibt Joachim Hart die Chorleitung aus beruflichen Gründen ab.

 

1999 -2002  Christoph Dartsch (Dozent an der Musikhochschule Würzburg) 

übernimmt die Chorleitung - aber nur für den gemischten Chor, Frauen- und Männerchor entfallen.

 

2000             Jubiläumskonzert in der Stadthalle Lohr,

Höhepunkt der chorleiterischen Tätigkeit von Christoph Dartsch.

 

2002             Christoph Dartsch gibt die Chorleitung auf,

nachdem keine neuen Sänger gefunden werden konnten. Er hält den Chor nicht auf mehr für singfähig. Daraufhin gibt auch Karl Breitenbach die Vereinsführung auf.

 

Der Verein ist in der Krise. Wie soll es weitergehen?

Hermann Franz engagiert sich sehr, damit es irgendwie weitergeht.

 

2003 -2007  übernimmt Elvira Furth den Vereinsvorsitz und sucht eine neue Chorleiterin.

 

Ab 2003       übernimmt Cornelia Rau (Musikstudentin in Würzburg) die Chorleitung

des gemischten Chores.

 

Gleichzeitig finden sich neue und jüngere Sängerinnen und einige Männer, die in einem eigenen, jungen Chor singen wollen. Der „neue Chor“ gibt sich später den Namen  „Da Capo“.

 

2005            „Da Capo“ stellt zum ersten Mal beim Kommersabend zum

125-jährigen Vereinsjubiläum 2005 sein Können unter Beweis.

 

Ein Konzert mit dem Trentiner Bergsteigerchor in der Stadthalle Lohr,

bei dem unsere beiden Chöre als „Vorgruppen“ einen gelungenen Auftritt hinlegten,

wird der Höhepunkt dieses Jubiläumsjahres

  

Zunächst bestehen wieder 2 Chöre, die alleine oder auch gemeinsam auftreten.

 

Zusätzlich installiert Cornelia Rau, ein Ensemble mit 3 - 4 Stimmen  aus dem

Chor „DaCapo“, zunächst als Bereicherung für das Adventskonzert 2006.

Das Ensemble bleibt dann auch nach dem Konzert weiter bestehen.

 

2007 -2009  Übergangslösung in der Vereinsführung nach Wegzug von Elvira Furth:

Gerlinde Brunner und Brigitte Reinheimer übernehmen kommissarisch die Vereinsleitung.

Der gemischten Chor beschließt 2007  mit der Chorarbeit aufzuhören.

Der letzte öffentliche Auftritt erfolgt 2007 beim Adventskonzert in Wiesthal.

 

2008             Nach 2 Jubiläumsständchen wird der gemischte Chor offiziell aufgelöst.

                      Unsere Senioren vereinbaren einen 14-tägigen Stammtisch beim „Grünen Baum“,

                      um das Vereinsleben weiterhin zu pflegen.

 

Cornelia Rau beendet ihr Studium und gibt die Chorleitung ab,  da sie aus beruflichen Gründen wegziehen muss.

 

Sie vermittelt zunächst die Studentin Annette Böhm, mit der der „Da Capo“ zwei

sehr gelungene Auftritte bestreitet. (Musicalabend Partenstein, Adventssingen Mariabuchen)

 

Anna-Lena Wirsching, nun schon die 3. Musikstudentin aus Würzburg,

übernimmt danach die Leitung des Chores bis 2010.

 

2009             Nachdem zunächst die Vereinsauflösung droht, findet sich doch noch eine neue 

                      Vereinsleitung:       
                  Das Dreierteam, das sich zukünftig den Vereinsvorsitz teilt, besteht aus

                        Lydia Albert, Gerlinde Brunner und Barbara Herold.


2010-2012   von September 2010 bis März 2012 leitet der Musikstudent Andy Schreck den Chor.

 

2012-2013   kommissarische Vereinsführung durch den alten Vorstand

 

2013           Neuwahlen der Vorstandschaft: 1. Vorsitzende: Lydia Albert,

                    2. Vorsitzende: Gerlinde Brunner

                  Beschlussfassung der Mitgliedsversammlung:

                  Der Vereinsname heißt ab jetzt:     Da Capo Lohr

 

2013             seit März 2013 leitet Ulrich Baumgarten unseren Chor. Auch er ist ein Musikstudent der

                     Uni Würzburg.

                     Ulrich dirigiert den Chor zum Adventskonzert 2015 zum letzten Mal. Der Chor muss sich wieder    

                     von seinem hervorragenden Dirigenten verabschieden. Er ist mit dem Studium fast 

                     fertig und kehrt im Frühjahr ins Allgäu zurück.                               

2016             neuer Dirigent (von Ulrich geworben) wird Sebastian Ferenz. Er ist wieder ein Würzburger

                     Musikstudent und kommt aus Passau.

In der Jahreshauptversammlung wird der alte Vorstand komplett wieder gewählt.

In dieser Versammlung werden zum ersten Mal 2 Männer für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit  geehrt: Es sind Josef Franz und Hermann Franz (langjähriger Vorsitzender und       Ehrenvorsitzender des Vereins.

2017             Am 17. Februar stirbt unser Ehrenvorsitzender Hermann Franz.

                  Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten

 

Top
Da Capo Lohr * | webmaster@liederkranzsackenbach.de